Hartz/Meeßen/Wolf, ABC-Führ... / II. Leibrente
 

Rz. 15

Stand: EL 108 – ET: 01/2016

Erfüllen wiederkehrende Bezüge die Voraussetzungen für eine Rente (> Rz 3 – 14), so sind mit dem EStG Leibrenten und Zeitrenten (> Rz 20 ff) zu unterscheiden. Leibrenten sind gleichbleibende, auf Lebenszeit einer Person regelmäßig wiederkehrend zu erbringende Geldzuwendungen. Sie sind folglich – anders als Zeitrenten – mit einem biometrischen Wagnis verbunden (BFH 87, 395 = BStBl 1967 III, 179; BFH 87, 610 = BStBl 1967 III, 245; zu Einzelheiten vgl H 22.3 EStH).

 

Rz. 16

Stand: EL 108 – ET: 01/2016

Leibrenten werden beim Verpflichteten und Berechtigten im Prinzip steuerlich korrespondierend behandelt: Rentenzahlungen, die zB beim Leistenden als SA abziehbar sind (> Rentenaufwand), werden idR beim Empfänger als Bezüge iSv § 22 Nr 1 Buchst a Doppelbuchst bb EStG mit dem Ertragsanteil besteuert (> Renteneinkünfte Rz 45 ff). Renten, die beim Leistenden nicht abgezogen werden, werden idR beim Empfänger nicht besteuert (zu Besonderheiten > Renteneinkünfte Rz 109 ff).

 

Rz. 17-19

Stand: EL 108 – ET: 01/2016

Randziffern einstweilen frei.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge