Hartz/Meeßen/Wolf, ABC-Führer Lohnsteuer, Landwirtschaftliche Alterskasse
 

Rz. 1

Stand: EL 122 – ET: 05/2020

Die landwirtschaftliche Alterskasse gehört zu den Trägern der gesetzlichen > Sozialversicherung Rz 1. In der Alterssicherung der Landwirte können der Landwirt, sein Ehegatte oder in bestimmten Fällen mitarbeitende Familienangehörige versichert sein. Beiträge zu einer landwirtschaftlichen Alterskasse zum Aufbau der eigenen Alterssicherung sind > Vorsorgeaufwendungen iSv § 10 Abs 1 Nr 2 Satz 1 Buchst a EStG (Basisversorgung), die als SA beschränkt abziehbar sind (§ 10 Abs 3 EStG; > Sonderausgaben Rz 25 ff).

 

Rz. 2

Stand: EL 122 – ET: 05/2020

Pflichtbeiträge des ArbG zur Alterskasse, die er für mitarbeitende Familienangehörige nach dem Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte zu leisten hat, sind nach § 3 Nr 62 EStG steuerfrei (vgl EFG 1994, 824 zum Vorgängergesetz).

 

Rz. 3

Stand: EL 122 – ET: 05/2020

Beitragszuschüsse mindern die als SA anzusetzenden Beiträge (vgl BMF vom 24.05.2017, Rz 56, BStBl 2017 I, 820). Dazu gehört auch der nach § 3 Nr 62 EStG steuerfreie ArbG-Anteil am Beitrag zur GRV oder ein gleichgestellter Zuschuss (§ 10 Abs 1 Nr 2 Satz 6 EStG).

 

Rz. 4

Stand: EL 122 – ET: 05/2020

Zur steuerlichen Behandlung des von der landwirtschaftlichen Alterskasse gezahlten Ausgleichsgeldes nach § 9 FELEG vgl § 3 Nr 27 EStG; OFD Magdeburg vom 14.01.1999 – S 2333–42-St 222, FR 1999, 326 = DB 1999, 666, sowie vom 30.10.2001, DB 2001, 2524. Die von einer der früher mehreren landwirtschaftlichen Alterskassen aus Bundesmitteln getragenen Beiträge zur GRV und ArbG-Anteile zur KV/PflV (vgl § 15 FELEG) gehören nicht zum > Arbeitslohn der ehemaligen ArbN von stillgelegten landwirtschaftlichen Unternehmen, bleiben also unbesteuert (BFH 209, 361 = BStBl 2005 II, 569; > Zukunftssicherung von Arbeitnehmern Rz 17); sie mindern aber die SA (> Rz 3). Das FELEG ist befristet und gilt seit 1997 nur noch, wenn bereits vor diesem Zeitpunkt Ansprüche bestanden (vgl § 20 FELEG).

 

Rz. 5

Stand: EL 122 – ET: 05/2020

Die Renten wegen Alters, wegen Erwerbsminderung und wegen Todes nach dem ALG gehören iRd Sonstigen Einkünfte als wiederkehrende Bezüge zu den Leistungen iSv § 22 Nr 1 Satz 3 Buchst a/aa EStG (> Renteneinkünfte Rz 20, 23 ff); Ausgleichsleistungen der ZVK werden nach § 22 Nr 1 Satz 3 Buchst b EStG – in voller Höhe – besteuert (zB OFD Münster vom 14.02.2008 – Kurzinfo ESt 5/2008, DB 2008, 378). Zur Mitteilungspflicht der Alterskasse über gezahlte Renten > Rentenbezugsmitteilungen.

 

Rz. 6

Stand: EL 122 – ET: 05/2020

Steuerfrei sind zB Sachleistungen aus der GKV/GPflV nach dem ALG (§ 3 Nr 1 Buchst b EStG) und Geldleistungen nach den §§ 10, 36 und 39 ALG (§ 3 Nr 1 Buchst c EStG), ferner Beitragserstattungen nach den §§ 75 und 117 ALG (§ 3 Nr 3 Buchst b EStG). Zu Rentenbeihilfen des Zusatzversorgungswerks vgl OFD Magdeburg vom 20.05.2011 – S 2255–99-St 224, BeckVerw 250 502.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge