Hartz/Meeßen/Wolf, ABC-Führer Lohnsteuer, Gleisbauarbeiter

Stand: EL 103 – ET: 07/2014

Ein Gleisbauarbeiter hat seine > Erste Tätigkeitsstätte an der ortsfesten betrieblichen Einrichtung des ArbG, der er zugeordnet ist (§ 9 Abs 4 EStG; vgl BMF vom 30.09.2013 Tz 2 ff, BStBl 2013 I, 1279 = Anh 2 Reisekosten ab 2014). Keine ortsfeste betriebliche Einrichtung und damit keine erste Tätigkeitsstätte ist ein Gleisbauzug der Deutschen Bahn, in der der ArbN untergebracht ist. Außerhalb einer ersten Tätigkeitsstätte übt ein Gleisbauarbeiter eine Auswärtstätigkeit aus. Seine Aufwendungen sind dem Grunde nach WK. Ist er innerhalb eines weiträumigen Tätigkeitsgebiets wie zB einem Rangierbahnhof tätig, ist der WK-Abzug seiner Kosten für Fahrten zwischen Wohnung und Tätigkeitsstätte auf die > Entfernungspauschale begrenzt (§ 9 Abs 1 Satz 3 Nr 4a Satz 3 iVm Nr 4, Abs 2 EStG; BMF vom 30.09.2013 Tz 40 ff, aaO; ergänzend > Auslösungen bei privaten Arbeitgebern Rz 27). Zum Abzug der Verpflegungspauschalen als WK vgl BMF Tz 46 ff, aaO. Zu weiteren Hinweisen > Deutsche Bahn Rz 7.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge