Hartz/Meeßen/Wolf, ABC-Führ... / a) Einführung
 

Rz. 17

Stand: EL 98 – ET: 03/2013

Den von Deutschland abgeschlossenen neueren DBA liegt idR das OECD-MA von 1977 mit den Änderungen von 1992 und den nachfolgenden Anpassungen in 2003 (OECD-MA 2003, BStBl 2004 I, 286), 2008 und 2010 zugrunde. Zum OECD-MA wird von der OECD ein Musterkommentar geführt, der die konsolidierte Auffassung der FinVerw der beteiligten Staaten wiedergibt; bei abweichenden Ansichten zu Einzelpunkten können Länder im Musterkommentar Anmerkungen ("observation") oder Vorbehalte ("reservation") anbringen. Der Musterkommentar wird von der OECD in englischer und französicher Sprache veröffentlicht (vgl www.oecd.org); deutsche Übersetzungen finden sich bei Debatin/Wassermeyer (MA-Band) sowie bei Vogel/Lehner jeweils zu Beginn der Kommentierung der einzelnen DBA-Artikel.

Im Folgenden werden die Regelungen zur Besteuerung der Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit nach dem OECD-MA, besonders jene bei Auslandstätigkeiten inländischer ArbN, erläutert. Werden im Ausland ansässige ArbN im Inland tätig, gelten die Regelungen spiegelbildlich. Soweit sich in einzelnen Abkommen Abweichungen vom OECD-MA ergeben, wird darauf vor allem bei den Länder-Stichworten hingewiesen. Zur Wahrnehmung des Besteuerungsrechts nach nationalem Recht bei Stpfl mit Lohneinkünften > Ausländische Arbeitnehmer im Inland, > Beschränkte Steuerpflicht Rz 21 ff. Zur ESt-Pflicht dieser ArbN > Beschränkte Steuerpflicht Rz 1 ff und > Veranlagung von Arbeitnehmern Rz 139 ff; außerdem > Entsendung von Arbeitnehmern.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge