Hartz/Meeßen/Wolf, ABC-Führ... / V. ABC der Bildungsmaßnahmen
 

Rz. 70

Stand: EL 110 – ET: 10/2016

Abendgymnasium

Rz 70 Allgemeinbildende Einrichtungen.

Abendkurse

Rz 70 Allgemeinbildende Einrichtungen und > Rz 70 Volkshochschule.

Akademie für Betriebswirtschaft

Rz 70 Fachschulen.

Allgemeinbildende Einrichtungen

Aufwendungen für den Besuch von allgemeinbildenden Einrichtungen ohne Bezug zu einer Berufsausbildung gehören idR zu den nicht ganz überwiegend beruflich veranlassten und deshalb nicht abziehbaren Aufwendungen für die Lebensführung (> Rz 14/1 ff, 26/1, 40, 52). Anders aber, wenn damit im Rahmen eines Dienstverhältnisses die Grundlage für einen künftigen Beruf geschaffen wird; dann können die Aufwendungen WK sein (> Rz 21). Zu weiteren Hinweisen > Rz 12, 14, > Rz 70 Berufswechsel, > Rz 70 Fachschulen, > Rz 70 Hochschulstudium, > Rz 70 Volkshochschule und > Sprachkurse.

Arbeitslose

Bildungsaufwendungen von Arbeitsuchenden, die dazu dienen, die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern, sind WK (BFH 201, 495 = BStBl 2003 II, 698). Aufwendungen für eine erstmalige Berufsausbildung oder ein Erststudium werden als SA (> Rz 43 ff) berücksichtigt. Ergänzend > Arbeitslosigkeit.

Arzthelferin

Aufwendungen einer arbeitslosen Verkäuferin für die Umschulung zur Arzthelferin sind als WK abziehbar (vgl BFH/NV 2003, 474; > Rz 33), soweit sie nicht von der Agentur für Arbeit steuerfrei geleistet werden (> Rz 11).

Ärzte

Ärzte.

Aufbaustudium

Rz 70 Hochschulstudium.

Ausbildungsdarlehen

Rz 60, 80; ergänzend > Ausbildungsdarlehen.

Ausbildungsdienstverhältnis

Rz 12, 21.

Auslandsaufenthalt

Aufwendungen, die einem Hochschullehrer durch einen einmonatigen Aufenthalt an einer ausländischen Universität entstehen, um Erfahrungen auszutauschen und am Lehrbetrieb teilzunehmen, sind WK (EFG 1994, 650); ebenso die Aufwendungen für ein Auslandsstudium im Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium (vgl BFH/NV 2004, 32 und HFR 2004, 215). > Fortbildungsveranstaltungen Rz 6.

Auszubildende

Die beruflich veranlassten Aufwendungen sind abziehbar (BFH 167, 115 = BStBl 1992 II, 531); > Auszubildende.

Bachelor

Rz 15/1, 15/2.

Bankkaufmann

Aufwendungen eines Bankkaufmanns mit abgeschlossener Berufsausbildung für ein berufsbegleitendes Studium der Betriebswirtschaft sind WK (BFH 202, 299 = BStBl 2003 II, 749; > Rz 16/2).

Beamtenanwärter

Rz 70 Finanzanwärter; im Übrigen > Beamtenanwärter.

Berufsoffizier

Rz 70 Berufswechsel, > Rz 70 Fachschulen und > Rz 70 Hochschulstudium.

Berufsschule

Aufwendungen für den Besuch einer Berufsschule entstehen regelmäßig im Zusammenhang mit einem Ausbildungsdienstverhältnis (> Rz 21) und sind dann WK. Zu Einzelheiten > Auszubildende, > Fortbildungsveranstaltungen Rz 11 ff [14].

Berufswechsel

Aufwendungen für eine Umschulung sind regelmäßig WK (BFH 202, 314 = BStBl 2004 II, 884; > Rz 32, 33). SA kommen in Betracht, wenn es sich um eine Erstausbildung (Berufsausbildung oder Studium) außerhalb eines Dienstverhältnisses handelt (> Rz 6, 51). Ergänzend > Rz 70 Umschulung.

Bilanzbuchhalter

Aufwendungen eines bei einem Steuerberater tätigen Bilanzbuchhalters für die Steuerbevollmächtigtenprüfung sind WK (BFH 95, 433 = BStBl 1969 II, 433). Ein im Anschluss an seine Ausbildung Betriebswirtschaft studierender Bilanzbuchhalter kann die Kosten des Erststudiums an einer Universität als WK abziehen (vgl BMF vom 22.09.2010 Rz 28, BStBl 2010 I, 721; > Rz 16/2).

Bundeswehr

WK sind Aufwendungen eines zum Studium abkommandierten oder beurlaubten Soldaten (BFH 132, 49 = BStBl 1981 II, 216; BFH 142, 255 = BStBl 1985 II, 87 und BFH/NV 2004, 175); ebenso Aufwendungen eines zur Erlangung der mittleren Reife abkommandierten Zeitsoldaten (BFH 142, 258 = BStBl 1985 II, 89) sowie Aufwendungen für die Ausbildung zum Verkehrsflugzeugführer (BFH/NV 1996, 804). Außerdem > Rz 70 Berufswechsel, > Rz 70 Fachschulen und > Rz 70 Hochschulstudium.

Chemotechniker

Rz 70 Fachschulen.

Darlehen

Darlehensfinanzierte Aufwendungen ermäßigen bereits im VZ der Verausgabung die ESt (BFH/NV 2008, 1136; auch bei SA > Rz 60). Zu Ausbildungsdarlehen > Rz 80 sowie > Ausbildungsdarlehen, > Studiendarlehen.

Deutschkurse

Erlernt ein in Deutschland lebender Ausländer die deutsche Sprache, führt das weder zu WK/SA/AgB, selbst wenn ausreichende Deutschkenntnisse der Berufstätigkeit förderlich sind (BFH 217, 450 = BStBl 2007 II, 814; EFG 2015, 2052).

Dienstverhältnis

WK sind Aufwendungen für eine erstmalige Berufsausbildung/ein Erststudium und spätere Fortbildung – auch in Form eines (ergänzenden) Studiums oder einer nichtakademischen Ausbildung (> Rz 12).

Diplompsychologe

Aufwendungen einer Dipl-Psychologin für Veranstaltungen eines Instituts für Psychotherapie mit dem Ziel, Psychotherapeutin zu werden, sind WK (BFH 122, 77 = BStBl 1977 II, 547).

Doktortitel

Rz 70 Promotion.

Exkursion

Aufwendungen für die (Auslands-)Exkursion im Rahmen eines Studiums sind beruflich veranlasst, wenn sie nach der Studienordnung obligatorischer Teil eines Studiums sind, dessen Aufwendungen bei einem Erststudium als SA, bei einem berufsbegleitenden Ergänzungsstudium als WK anzue...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge