Hartz/Meeßen/Wolf, ABC-Führer Lohnsteuer, Beköstigung am Arbeitsort
 

Rz. 1

Stand: EL 108 – ET: 01/2016

Der Aufwand für Essen und Trinken gehört grundsätzlich zu den nicht abziehbaren Aufwendungen für die > Lebensführung iSv § 12 Nr 1 EStG. Er gehört nicht etwa deshalb zu den WK, weil ein ArbN eine Stärkung am Arbeitsplatz oder anderswo im zeitlichen Zusammenhang mit der Berufsausübung zu sich nimmt (BFH 127, 402 = BStBl 1979 II, 498). Zur steuerlichen Behandlung vom ArbG gestellter Verpflegung am Arbeitsort > Bewirtung Rz 1 ff, 7 ff; > Mahlzeiten.

 

Rz. 2

Stand: EL 108 – ET: 01/2016

Nur ausnahmsweise führen Mehraufwendungen für die Ernährung zu WK, wenn sie eindeutig durch das Dienstverhältnis veranlasst sind. Solcher Mehraufwand wird bei Auswärtstätigkeit (> Reisekosten) und >  Doppelte Haushaltsführung sowie bei > Fortbildungsveranstaltungen mit Pauschbeträgen angenommen. Ergänzend > Schiffspersonal Rz 31 – 34. In bestimmten Fällen werden sie als Sonderausgaben iSd § 10 Abs 1 Nr 7 EStG (> Bildungsaufwendungen Rz 54, 55) anerkannt. Zum Ersatz durch den ArbGAuslösungen bei privaten Arbeitgebern, > Doppelte Haushaltsführung Rz 160 ff, > Reisekostenvergütungen Rz 12 sowie > Zehrgelder.

 

Rz. 3

Stand: EL 108 – ET: 01/2016

Zu weiteren RegelungenAufwandsentschädigungen Rz 35, > Mahlzeiten, > Pauschalierung der Lohnsteuer Rz 140 ff, 153 ff, > Trennungsentschädigungen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge