Hartz/Meeßen/Wolf, ABC-Führer Lohnsteuer, Ausbildungsförderungsgesetz
 

Rz. 1

Stand: EL 114 – ET: 01/2018

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) gibt Schülern von weiterführenden allgemeinbildenden Schulen, Berufsfachschulen, Fach- und Oberschulklassen, Abendhauptschulen, Berufsaufbauschulen, Abendrealschulen sowie Studierenden an Fachschulen, Akademien und Hochschulen in bestimmten Fällen einen Rechtsanspruch auf individuelle Ausbildungsförderung. Die Ausbildungsförderung wird als Zuschuss oder als Darlehen gewährt, wenn der Auszubildende, sein Ehegatte oder die Eltern die Kosten nicht tragen können und ein bestimmtes Einkommen nicht überschritten wird. Der bei einer > Veranlagung von Arbeitnehmern vom FA ergehende ESt-Bescheid ist kein > Grundlagenbescheid für das ‚Einkommen’ iSd BAföG (EFG 1989, 92). Ergänzend > Einkommen Rz 3.

 

Rz. 2

Stand: EL 114 – ET: 01/2018

Bei ArbN sind die Arbeitgeber verpflichtet, Bescheinigungen über Arbeitslohn und steuerfreie Beträge auszustellen. Die FÄ haben dem Amt für Ausbildungsförderung Auskünfte über die Einkommens- und Vermögensverhältnisse des Auszubildenden, seines Ehegatten und der Eltern zu erteilen. Zum > Steuergeheimnis Rz 3; > Auskünfte und Zusagen des Finanzamts Rz 90.

 

Rz. 3

Stand: EL 114 – ET: 01/2018

Die Leistungen nach dem BAföG sind steuerfrei (§ 3 Nr 11 EStG). Sie unterliegen nicht dem > Progressionsvorbehalt (vgl § 32b EStG). Ergänzend > Aufstiegsförderung.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge