Hartz/Meeßen/Wolf, ABC-Führ... / I. Allgemeines
 

Rz. 56

Stand: EL 110 – ET: 10/2016

VA, die keine Steuerbescheide sind und diesen nicht gleichstehen (> Rz 4/4), werden – außer zur Behebung einer > Offenbare Unrichtigkeit (§ 129 AO) – nur unter den Voraussetzungen der §§ 130, 131 AO zurückgenommen oder widerrufen. Hierzu gehören ua die Abrechnung eines Steuerbescheids (BFH 148, 4 = BStBl 1987 II, 405; > Abrechnungsbescheid), die > Aussetzung der Vollziehung (§ 361 AO), die Festsetzung von > Säumniszuschlag (§ 240 AO) und > Verspätungszuschlag (§ 152 AO), das Verzögerungsgeld (vgl § 146 Abs 2b AO), die Gewährung oder Ablehnung einer > Stundung von Lohnsteuer (§ 222 AO) oder eines Erlasses (§ 227 AO; > Billigkeit Rz 13 ff), die Aufforderung zur Erteilung von Auskünften (§ 93 AO) und Vorlage von Belegen (§ 97 AO), der Haftungsbescheid (> Haftung für Lohnsteuer) und die Zulassung einer > Pauschalierung der Lohnsteuer Rz 99 ff. Für die Rücknahme oder den Widerruf muss zwischen einem rechtswidrigen und rechtmäßigen > Verwaltungsakt unterschieden werden. Ergänzend vgl AEAO vor §§ 130, 131.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge