Hartz/Meeßen/Wolf, ABC-Führ... / 4. Zeitanteilige Berücksichtigung
 

Rz. 75

Stand: EL 109 – ET: 05/2016

Wird ein Raum, der die Voraussetzungen für ein ‚häusliches Arbeitszimmer‘ erfüllt, weil er Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung des Stpfl ist (> Rz 40 ff), während eines bestimmten Zeitraums innerhalb eines VZ nicht unerheblich auch privat genutzt zB bei Aufnahme oder Beendigung bestimmter Tätigkeiten im Verlauf des Kalenderjahres, so werden die Aufwendungen zeitanteilig in abziehbare und nicht abziehbare aufgeteilt (vgl BFH/NV 2006, 504). Der Höchstbetrag von 1 250 EUR ist ein Jahresbetrag; er wird nicht aufgeteilt, wenn das Arbeitszimmer nicht ganzjährig beruflich/betrieblich genutzt wird (BMF vom 02.03.2011 Tz 22 mit Beispielen, BStBl 2011 I, 195 = > Anh 2 Arbeitszimmer).

 

Rz. 76

Stand: EL 109 – ET: 05/2016

Wird das Arbeitszimmer für eine spätere Nutzung vorgehalten, die einen Vollabzug nicht ausschließt, werden die darauf entfallenden Aufwendungen ebenfalls zeitanteilig als vorweggenommene WK/BA berücksichtigt (BFH 214, 158 = BStBl 2006 II, 600: Einrichtung eines erst im Folgejahr genutzten Telearbeitsplatzes). Auch wenn ein Arbeitszimmer während einer längeren Phase der Erwerbslosigkeit weiter genutzt wird, werden die Aufwendungen als WK/BA nur in dem Umfang berücksichtigt, in dem dies bei der zu erwartenden späteren beruflichen Tätigkeit zulässig wäre (BFH 202, 561 = BStBl 2004 II, 888 und BFH/NV 2005, 48: Erziehungsurlaub; BFH 212, 118 = BStBl 2006 II, 329 und BFH/NV 2012, 418: vorübergehende Erwerbslosigkeit). Ergänzend > Elternzeit Rz 4.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge