Anhang 2 – Unterhalt für An... / 7.2 Unterstützung durch eine im Inland nicht unbeschränkt einkommensteuerpflichtige Person
 

Rz. 21

Stand: EL 122 – ET: 6/2020

Tragen mehrere Personen zum Unterhalt bei und ist eine davon im Inland nicht unbeschränkt einkommensteuerpflichtig, wird diese bei der Aufteilung des abziehbaren Betrags nicht berücksichtigt. Deren Unterhaltsleistungen sind bei der unterhaltenen Person als Bezüge (Rz. 28) zu erfassen.

 

Beispiel 4:

Sachverhalt wie Beispiel 3, die Tochter D lebt jedoch in Frankreich.

 
Höchstbetrag (§ 33 a Abs. 1 Satz 1 EStG)   7 680 EUR[1]
- Anrechenbare Bezüge (250 EUR × 12) 3000 EUR  
- Kostenpauschale - 180 EUR  
  2820 EUR  
- anrechnungsfreier Betrag - 624 EUR  
anzurechnende Bezüge 2196 EUR 2196 EUR
abziehbarer Höchstbetrag   5 484 EUR

Bei den Töchtern A, B und C ist wegen ihrer Leistungen in gleicher Höhe jeweils ein Betrag von 1828 EUR (5 484 EUR : 3) abzuziehen.

[1] Ab dem Veranlagungszeitraum 2010 beträgt der Höchstbetrag nach § 33 a Absatz 1 Satz 1 EStG 8 004 Euro.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge