Anhang 2 – Unterhalt für An... / 10.1 Verhältnis des Wohnsitzstaates (Ländergruppeneinteilung)
 

Rz. 32

Stand: EL 122 – ET: 6/2020

Aufwendungen für den Unterhalt können nur abgezogen werden, soweit sie nach den Verhältnissen des Wohnsitzstaates notwendig und angemessen sind (§ 33 a Absatz 1 Satz 5[1] EStG). Als Maßstab gilt ab 2004 grundsätzlich das Pro-Kopf-Einkommen der Bevölkerung.

Die Ländergruppeneinteilung und die sich hiernach ergebenden Kürzungen für die einzelnen Staaten werden durch BMF-Schreiben bekannt gegeben (zuletzt durch BMF-Schreiben vom 6. November 2009, BStBl I Seite 1323).

Vorübergehende Inlandsbesuche eines Unterhaltsempfängers mit Wohnsitz im Ausland führen unabhängig davon, dass nicht nachgewiesene Aufwendungen in Höhe des inländischen existenznotwendigen Bedarfs je Tag geschätzt werden können, nicht zu einem Aussetzen der Ländergruppeneinteilung (BFHUrteil vom 5. Juni 2003, BStBl II Seite 714).

 

Rz. 33

Stand: EL 122 – ET: 6/2020

Der Höchstbetrag nach § 33 a Absatz 1 Satz 1 EStG und der anrechnungsfreie Betrag nach § 33 a Absatz 1 Satz 4[2] EStG sind entsprechend der Ländergruppeneinteilung zu kürzen.

[1] Ab dem Veranlagungszeitraum 2010: Satz 6.
[2] Ab dem Veranlagungszeitraum 2010: Satz 5.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge