Anhang 2 – Betriebliche Alt... / 3.  Abfindungen von Anwartschaften, die auf steuerfreien oder nicht geförderten Beiträgen beruhen
 

Rz. 170

Stand: EL 122 – ET: 6/2020

Wird eine Anwartschaft der betrieblichen Altersversorgung abgefunden, die ganz oder teilweise auf nach § 3 Nr. 63, 63a, 66 oder § 100 EStG steuerfreien oder nicht geförderten Beiträgen beruht und zugunsten eines auf den Namen des Steuerpflichtigen lautenden zertifizierten Altersvorsorgevertrags geleistet wird, unterliegt der Abfindungsbetrag im Zeitpunkt der Abfindung nicht der Besteuerung (§ 3 Nr. 55c Satz 2 Buchstabe b EStG; Rz. 150 f des BMF-Schreibens vom 21. Dezember 2017, BStBl 2018 I S. 93). Die Rz. 152ff. des BMFSchreibens vom 21. Dezember 2017 (BStBl 2018 I S. 93) gelten entsprechend.

 

Rz. 171

Stand: EL 122 – ET: 6/2020

Wird der Abfindungsbetrag nicht entsprechend der Rz. 170 verwendet, erfolgt eine Besteuerung des Abfindungsbetrags im Zeitpunkt der Abfindung entsprechend den Grundsätzen der Rz. 150 bis 157.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge