| Steuerbetrug

Kampf gegen Steuerbetrug wird Wahlkampfthema der SPD

Kampf gegen Steuerhinterziehung
Bild: Haufe Online Redaktion

Laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung nehmen sich die SPD und ihr Spitzenkandidat Peer Steinbrück im Bundestagswahlkampf Steuerhinterzieher vor.

Die "Süddeutsche Zeitung" berichtete heute, dass die SPD schärfere nationale und internationale Regeln gegen Steuerkriminelle verlangt. Ein gemeinsames Papier soll heute verabschiedet werden.

Die SPD verspricht, die Steuerfahndung zu verstärken, sollte sie in die Bundesregierung zurückkehren. Hierzu soll eine bundesweite Ermittlungstruppe geschaffen werden. Zugleich will sie die Verjährungsfristen für Steuerbetrug deutlich verlängern. Als Vorbild gilt die USA. Wie dort soll die Verjährung erst mit der Abgabe einer korrekten Steuererklärung eines mutmaßlichen Steuerbetrügers beginnen. Gegen deutsche Banken oder in Deutschland tätige Zweigstellen von ausländischen Banken, die nachweislich Steuerhinterziehung dulden oder sogar fördern, sollen Maßnahmen, wie z.B. Strafzahlungen, Berufsverbote für Geschäftsführer oder sogar Entzug der Banklizenz ergriffen werden können.

Schlagworte zum Thema:  Steuerhinterziehung, Internationales Steuerrecht, Steueränderungen

Aktuell

Meistgelesen