08.05.2012 | Finanztransaktionssteuer

Schäuble bezweifelt rasche Einigung

Finanztransaktionssteuer: Keine Einigung in Sicht
Bild: Haufe Online Redaktion

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich skeptisch über eine rasche Einigung auf eine europaweite Finanzsteuer gezeigt.

Ob dies in der Kürze der Zeit zu schaffen sei, könne er nicht sagen. Aber er arbeite mit großem Nachdruck daran, sagte Schäuble am Montag in Berlin auf dem Steuerberaterkongress.

Die Chancen, dass es eine einstimmige Regelung aller 27 EU-Staaten für eine europaweite Finanzsteuer gebe, nannte Schäuble angesichts des Widerstandes vor allem Großbritanniens als sehr gering. London wolle nicht einmal zustimmen, wenn eine britische Steuer in eine europäische umgewandelt werde.

Daher werde eine Lösung über den Weg einer verstärkten Zusammenarbeit und der zwischenstaatlichen Vereinbarung gesucht. Es gehe darum, dass möglichst viele Finanzprodukte und Dienstleistungen von der angestrebten Abgabe erfasst werden, sagte Schäuble.

Aktuell

Meistgelesen