| Bund und Länder

Einigung auf Steuererleichterungen für Flutopfer

Bei Wasserschäden soll geholfen werden
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Finanzminister von Bund und Ländern haben sich auf erste steuerliche Maßnahmen zur Entlastung von Betroffenen der Flutkatastrophe verständigt.

Das geht aus einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums an den Haushaltsausschuss des Bundestages hervor, das am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa vorlag.

Im Einvernehmen mit dem Bund hätten Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Schleswig-Holstein etwa die Stundung fälliger Steuern, Verzicht auf Säumniszuschläge sowie Abschreibungserleichterungen auf den Weg gebracht. Angesichts der Wasserschäden wird beim Nachweis von Dokumenten großzügig verfahren.

Schlagworte zum Thema:  Hochwasser

Aktuell

Meistgelesen