Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer hat bekannt gegeben, dass der neu konzipierte Webauftritt der elektronischen Steuererklärung am 25. Juli an den Start geht.

Ein gemeinsamer Internetauftritt soll die bisherigen ELSTER-Webseiten und das ElsterOnline-Portal ablösen. Der Anwender soll von einem benutzerfreundlicheren Bereich profitieren. So soll beispielsweise der gesamte Ablauf der elektronischen Steuererklärung dem Benutzer vorab kurz und übersichtlich erklärt werden. Über eine sogenannte Fortschrittsanzeige bekommt der Anwender einen Überblick zum jeweiligen Prozessschritt. Automatische Berechnungen, Plausibilitätsprüfungen und die Möglichkeit auch per Smartphone zuzugreifen sollen zudem zur Vereinfachung beitragen. Laut dem Hessischen Finanzministerium reichen derzeit rund 60 % der deutschen Steuerbürgerinnen und Steuerbürger ihre Steuererklärung auf elektronischem Weg ein.

"Mit dem neuen ELSTER-Portal setzen die Steuerverwaltungen der Länder Maßstäbe beim E-Government, also im Bereich der digitalen Verwaltungsmodernisierung. Ziel ist es, den Service für die Bürgerinnen und Bürger zu verbessern und gleichzeitig die Anzahl der elektronischen Steuererklärungen weiter zu erhöhen", erklärte Hessens Finanzminister und CIO. 

Hessisches Finanzministerium, Pressemitteilung v. 19.7.2017

Schlagworte zum Thema:  ELSTER