| Finanzverwaltung

E-Bilanz: Ergebnisse der Pilotphase (BMF)

Das BMF hat nun den Bericht über die Auswertung der Pilotphase zur E-Bilanz vorgelegt.

Der Bericht fasst die Ergebnisse der Pilotierung wie folgt zusammen:

"Die Pilotierung hat gezeigt, dass die elektronische Übermittlung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung in der geforderten Form und mit dem gewünschten Inhalt möglich ist. Sobald die technischen Voraussetzungen innerhalb der Unternehmen geschaffen wurden, konnten Datensätze übermittelt werden. In einigen Fällen - vor allem bei Unternehmen, deren Rechnungslegung auf ERP-Systemen basiert - konnte jedoch ein XBRL-Datensatz nicht innerhalb des Pilotierungszeitraums erstellt werden. Es ist zu erwarten, dass einige Unternehmen noch Zeit benötigen, um die technischen und prozessualen Voraussetzungen zur Erstellung und Übermittlung von E-Bilanzdaten durch die Integration entsprechender Software und Umstellung erforderlicher Unternehmensprozesse zu schaffen.

In der Mehrzahl der Fälle wurden wurden Datensätze übermittelt, die der Struktur und Konzeption der E-Bilanz entsprachen. In einigen Fällen war der Informationsgehalt nicht so umfangreich, wie er nach den eingereichten Summen- und Saldenlisten hätte sein können bzw. aus Sicht der Finanzverwaltung hätte sein müssen. Die Summen- und Saldenlisten wurden nicht immer elektronisch (mit-) übermittelt. Jedoch wurden auch Datensätze übermittelt, die alle Möglichkeiten der Taxonomie ausgeschöpft haben. In diesen Fällen wurden Positionen, die über den Mindestumfang hinausgehen, berichtet und der Kontennachweis innerhalb des Datensatzes übermittelt.

Zur möglichst anforderungsgerechten Umsetzung der E-Bilanz wurden zusätzliche Auffangpositionen gefordert.

Trotz der allgemeinen Kritik am Mindestumfang werden in einzelnen Bereichen der Taxonomie weitere Positionen zur besseren Abbildung von Geschäftsvorfällen für erforderlich gehalten.

Im Ergebnis gehen wir davon aus, dass eine Übermittlung der E-Bilanz in der mit der Taxonomie entwickelten Form möglich und zumutbar ist Zur Optimierung der Prozesse zur Datensatzerstellung wurden die Anregungen der Pilotierungsteilnehmer weitestgehend in eine überarbeitete Taxonomie implementiert."

Download des gesamten Berichts (pdf | 125 KB)

Über die Auswertungsergebnisse der Pilotphase wird das BMF im Rahmen einer weiteren Informationsveranstaltung berichten. Diese Veranstaltung soll am Dienstag, den 16. August 2011, im BMF in Berlin stattfinden. Der Bericht über die Auswertung der Pilotphase soll als Gesprächsgrundlage im Rahmen dieser Veranstaltung dienen.

Der Entwurf des Anwendungsschreibens zu § 5b EStG wurde inzwischen überarbeitet und mit den Ländern abgestimmt. Er wurde den Verbänden zur Stellungnahme übersandt. Es ist angedacht, diesen Entwurf im Rahmen der Veranstaltung am 16. August 2011 zu erörtern, bevor eine endgültige Abstimmung dessen auf Bund-Länder-Ebene erfolgt.

Aktuell

Meistgelesen