| BMF

Ergebnis der steuerlichen Betriebsprüfung 2014

Genau hingeschaut haben die Betriebsprüferinnen und Betriebsprüfer auch im Jahr 2014
Bild: Jorma Bork ⁄

Nach den statistischen Aufzeichnungen der obersten Finanzbehörden der Länder haben die Betriebsprüfungen, die im Jahr 2014 abgeschlossen wurden, zu Mehrsteuern und Zinsen von rd. 18 Mrd. EUR geführt.

Es handelt sich um Ergebnisse von Prüfungen bei gewerblichen Unternehmen, freiberuflich Tätigen, land- und forstwirtschaftlichen Betrieben aller Größenordnungen sowie bei Bauherrengemeinschaften, Verlustzuweisungsgesellschaften und sonstigen Steuerpflichtigen.

Ergebnisse der Lohnsteueraußenprüfung, der Umsatzsteuer-Sonderprüfung und der Steuerfahndungsdienste sind in diesen Aufzeichnungen nicht enthalten.

Zahl der erfassten Betriebe

 Übersicht 1

2010

2011

2012

2013

2014

Großbetriebe

191.638

191.335

191.335

196.402

196.402

Mittelbetriebe

799.135

799.135

799.135

820.778

820.778

Kleinbetriebe

1.189.727

1.189.727

1.189.727

1.214.853

1.2014.853

Kleinstbetriebe

6.391.015

6.391.015

6.391.015

5.688.385

5.688.385

Insgesamt

8.571.515

8.571.212

8.571.212

7.920.418

7.938.935

 

Die Ermittlung der Betriebszahlen und Einordnung in die Größenklassen erfolgt in der Regel alle 3 Jahre. Die letzte Einordnung fand zum 1.1.2013 statt. Dabei wurden die Abgrenzungsmerkmale zugrunde gelegt, wie sie mit BMF-Schreiben vom 22.6.2012 bekannt gegeben wurden.

Zahl der abgeschlossenen Prüfungsfälle

Übersicht 2

2010

2011

2012

2013

2014

Großbetriebe

40.502

41.764

41.365

41.746

42.229

Mittelbetriebe

55.315

52.679

52.544

53.332

53.006

Klein- und Kleinstbetriebe

108.086

103.075

101.782

98.495

97.506

 

Nach der Betriebsprüfungsordnung sind die Groß-, Mittel- und Kleinbetriebe in der sog. Betriebskartei zu führen. Die Betriebe, die diese Größenmerkmale nicht erfüllen, werden in der Kategorie der Kleinstbetriebe zusammengefasst.

Zahl der Prüfer

Übersicht 3

2010

2011

2012

2013

2014

Zahl der im Kalenderjahr vorhandenen Prüfer*)

13.210

13.226

13.271

13.466

13.533

 

*) Ab dem Jahr 2006 wird nicht mehr die Zahl der durchschnittlich eingesetzten Prüfer ermittelt, sondern die Zahl der im Kalenderjahr vorhandenen Prüfer (einschließlich Beamte des mittleren Dienstes) durch ein optimiertes Verfahren berechnet, um den tatsächlichen Prüfereinsatz besser widerspiegeln zu können.

Darüber hinaus haben sich 220 Betriebsprüfer des Bundeszentralamts für Steuern im Rahmen der Prüfungsmitwirkung an insgesamt 722 Prüfungen der Landesfinanzbehörden beteiligt, die im Jahr 2014 abgeschlossen wurden.

Aufteilung der Mehrsteuern und Zinsen (in Mio. EUR)

Übersicht 4

2010

2011

2012

2013

2014

Großbetriebe

11.916

12.527

14.644

13.431

14.019

Mittelbetriebe

1.349

1.289

1.269

1.262

1.276

Kleinbetriebe

679

833

832

636

718

Kleinstbetriebe

972

951

1.038

1.027

1.013

 

Die Differenz zum Gesamtergebnis (neben evtl. Rundungsdifferenzen) stammt aus der Prüfung von Bauherrengemeinschaften, Verlustzuweisungsgesellschaften und sonstigen Steuerpflichtigen. Das Ergebnis aus diesen Prüfungen beträgt rd. 881 Mio. EUR.

Wie auch in den Vorjahren ergibt sich der größte Teil der Mehrsteuern und Zinsen (78 %) aus der Prüfung der Großbetriebe.

Nach den statistischen Erhebungen wird nicht unterschieden, welche der Nachforderungsbeträge als Verlagerungen anzusehen sind und welche ohne eine Betriebsprüfung endgültig ausgefallen wären.

Rückschlüsse auf das Ausmaß strafrechtlich relevanter Steuerhinterziehungen können aus den Mehrergebnissen nicht gezogen werden.

Mehrsteuern nach Steuerarten und Zinsen (in Mio. EUR)

Übersicht 5

2010

2011

2012

2013

2014

Umsatzsteuer

1.711

1.941

1.981

1.982

2.030

Einkommensteuer

2.478

2.635

2.820

2.999

3.033

Körperschaftsteuer

4.072

4.544

5.134

4.554

4.570

Gewerbesteuer

3.408

3.263

4.031

4.090

3.913

Sonstige Steuern einschl. Vermögenst.

825

752

982

1.017

880

Zinsen

2.423

2.463

2.835

2.547

2.601

Insgesamt *) (Differenz ggf. durch Rundung)

14.917

15.599

17.783

17.189

17.027

 

*) Dem Betrag sind für 2014 noch rd. 881 Mio. EUR Mehrsteuern und Zinsen hinzuzurechnen (z. B. aus Prüfungen von Bauherrengemeinschaften).

BMF v. 22.6.2015

Haufe Online Redaktion

Betriebsprüfung, Betriebsprüfer, Zinsen