In Hessen wurden auch Banken für den Steuerbetrug mit Cum-Ex-Geschäften in Haftung genommen. Bild: Haufe Online Redaktion

Der Hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer hat den Landtag über den aktuellen Ermittlungsstand bei sog. Cum-Ex-Geschäften informiert. Insgesamt summiert sich der Steuerbetrug in Hessen auf rund 1,3 Milliarden.

Was wurde bisher bei den Ermittlungen durch die Hessische Finanzverwaltung erreicht? 

  • 32 Steuerfälle wurden ermittelt
  • 10 Fälle sind bereits abschließend geprüft
  • 770 Millionen Euro wurden bereits verbucht
  • Banken wurden in Höhe von 100 Millionen in Haftung genoommen

Bei den noch nicht abgeschlossenen 22 Prüfungen wird der Steuerschaden auf bis zu 400 Millionen Euro geschätzt. 

Hessisches FinMin, Meldung v. 20.11.2017

Schlagworte zum Thema:  Steuerhinterziehung, Haftung, Bank

Aktuell
Meistgelesen