10.08.2012 | 20 Millionen Euro hinterzogen

Steuerfahndung stoppt Umsatzsteuer-Betrüger

Handel mit Edelmetallen
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Hamburger Steuerfahndung hat ein bundesweites Netz von Steuerbetrügern und Scheinfirmen aufgedeckt.

Sie sollen beim Handel mit Edelmetallen rund 20 Millionen Euro Umsatzsteuern hinterzogen haben, teilte die Hamburger Finanzbehörde am Donnerstag mit.

Nach monatelangen Ermittlungen durchsuchten 60 Polizisten und 130 Steuerfahnder am Dienstag vergangener Woche 40 Objekte, unter anderem in Hamburg, Berlin, München und Leipzig. Sie beschlagnahmten Beweismaterial, Drogen, eine Schusswaffe und Vermögensgegenstände im Wert von mehr als zwei Millionen Euro, darunter zwei Tonnen Silber.

Der 31 Jahre alte Hauptverdächtige wurde in Hamburg durch ein Mobiles Einsatzkommando verhaftet. Insgesamt richten sich die Ermittlungen gegen 16 Verdächtige aus dem Bereich der organisierten Kriminalität.

Schlagworte zum Thema:  Steuerfahndung, Umsatzsteuer, Steuerhinterziehung

Aktuell

Meistgelesen