| Gesetzliche Rentenversicherung

Sinkt der Rentenbeitrag 2014 schon wieder?

Rentenversicherung entwickelt sich positiv. Sinkt der Beitragssatz?
Bild: MEV-Verlag, Germany

Expertenkreise halten eine weitere Senkung des Rentenversicherungsbeitrags für möglich: 18,6 % könnten bei optimaler Entwicklung ab 2014 erreichbar sei.

Der Rentenbeitragssatz könnte nach einem Zeitungsbericht im kommenden Jahr 2014 weiter sinken. Statt der derzeit geltenden 18,9 % wäre ein Absinken auf 18,7 % möglich, wie unter Berufung auf Regierungs- und Expertenkreise berichtet wird. Eine solche Entwicklung setzt aber voraus, dass sich die Einnahmen der Rentenkasse aufgrund der guten Beschäftigungslage weiter positiv entwickeln.

18,7 oder 18,6 % sind vorstellbar

Dem Bericht zufolge kann der Beitragssatz dann bis 2017 bei 18,7 % verharren. Zu Jahresbeginn war der Rentenbeitrag von 19,6 auf 18,9 % ermäßigt worden.

Unions-Bundestagsfraktionsvize Michael Fuchs (CDU) sagte der Zeitung: «Wenn die Arbeitsmarkt-Entwicklung so weitergeht, ist zum 1.1.2014 sogar eine Beitragssenkung auf 18,6 % vorstellbar.»

Genaue Zahlen liegen erst im Herbst 2013 vor

Ein Sprecher der Deutschen Rentenversicherung Bund sagte auf dpa-Anfrage, für eine belastbare Aussage sei es noch zu früh. «Verbindliche Aussagen zum Beitragssatz für das Jahr 2014 sind erst im Herbst möglich, wenn alle relevanten Daten vorliegen.»

Eine Beitragssatzsenkung um 0,2 Punkte würde einen Arbeitnehmer mit einem Bruttoeinkommen von 2.500 EUR um 2,50 EUR im Monat entlasten, den Arbeitgeber um den gleichen Betrag.

Schlagworte zum Thema:  Rentenversicherungsbeitrag, Beitragssatz

Aktuell

Meistgelesen