| Versicherungen & Beiträge

Pflegebeiträge werden weiter steigen

Auch nach der bereits fest geplanten Erhöhung des Pflegebeitrags dürfte die Pflegeversicherung für die Beitragszahler in Zukunft teurer werden.

Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat auf steigende Pflegebeiträge auch nach der bereits angekündigten Beitragserhöhung eingestimmt. Auch in den nächsten Jahrzehnten werde es immer wieder finanzielle Entscheidungen geben müssen, sagte Bahr auf einer Mitgliederversammlung des Krankenkassen-Spitzenverbands am 20.12.2011 in Berlin. "Das ist nicht mit einer Reform zu machen", so Bahr. "Darüber hinaus wird es für weitere Verbesserungen weitere Beitragsanpassungen geben."

Mit der geplanten Pflegereform soll der Beitrag zum 1.1.2013 von 1,95 auf 2,05 % angehoben werden. Mit den Mehreinnahmen von 1,1 Mrd. EUR soll die Betreuung der Demenzkranken verbessert werden.

Bisherige Reformpläne enttäuschten

Auch wenn die Reform hinter den Erwartungen der Branche zurückblieb, betonte Bahr ihre Bedeutung. "Das ist eines der wichtigsten Projekte, dem wir uns gemeinsam als Bundesregierung stellen wollen."

Seit Ende 2010 hatte Bahr-Vorgänger Philipp Rösler (FDP) und schließlich auch Bahr angekündigt, dass 2011 zum Jahr der Pflege für die Koalition werde. Sie wollten unter anderem eine neue Finanzierungssäule mit einer verpflichtenden privaten Vorsorge. Dies scheiterte an der CSU. Als Kompromiss wird nun eine freiwillige Vorsorge mit steuerlicher Förderung geplant.

Aktuell

Meistgelesen