19.02.2013 | Kassenüberschuss

TK erzielt hohe Überschüsse

TK-Versicherte sollen von hohen Überschüssen profitieren.
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Techniker Krankenkasse (TK) hat im vergangenen Jahr einen Überschuss von 963 Mio. EUR erzielt.

Der Überschuss lässt sich aus dem vorläufigen Rechnungsergebnissen für 2012 entnehmen, das die Kasse am 15.2.2013 in Hamburg veröffentlicht. Die TK gab für die medizinische Versorgung ihrer Versicherten mehr als 16 Mrd. EUR aus: 4,8 Mrd. für Krankenhausbehandlung, 3 Mrd. für niedergelassene Ärzte und 2,7 Mrd. für Arzneimittel. Diese 3 Bereiche machten 2 Drittel der gesamten Leistungsausgaben aus.

Verwaltungskosten

Die Verwaltungskosten legten um 23 % je Versicherten zu. Die Kasse führt dies auf einen Sondereffekt zurück: «Die TK nutzt die gegenwärtig sehr gute Finanzsituation, um die Pensionsrückstellungen, zu deren Bildung jede Krankenkasse gesetzlich verpflichtet ist, schneller als geplant zu dotieren.» Ohne den Sondereffekt lägen die Verwaltungskosten je Versicherten bei 103 EUR. Das sei ein Rückgang von 2 % im Vergleich zum Vorjahr.

Versicherte sollen vom Überschuss profitieren

Die TK will ihren Mitgliedern in diesem Jahr eine Dividende von bis zu 80 EUR auszahlen. Dafür sollen gut die Hälfte des Überschusses verwendet werden.

Schlagworte zum Thema:  Prämie, Verwaltungskosten

Aktuell

Meistgelesen