01.06.2016 | Sozialleistungen

Über eine Million Betroffene erhalten seit über 9 Jahren Hartz IV

Eine große Zahl von Menschen ist dauerhaft von Grundsicherungstransfers anhängig.
Bild: MEV-Verlag, Germany

Zu viele Menschen beziehen zu lange Hartz IV. "Alarmierend" nennt dies eine Grünen-Politikerin. Sind dies die Folgen einer verfehlten Arbeitsmarktpolitik?

Etwa ein Viertel aller erwachsenen Hartz IV-Empfänger ist seit mehr als 9 Jahren durchgängig auf die Sozialleistung angewiesen. Dies ist eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag.

Keine Unterbrechung des ALG II-Bezugs von mehr als einem Monat

Danach waren im Juni 2015 insgesamt 4,4 Millionen erwerbsfähige Hartz-IV-Empfänger in der Grundsicherungsstatistik registriert, darunter befanden sich 1,14 Millionen Frauen und Männer, die bereits 9 oder mehr Jahre Hartz IV bezogen haben. Die Betroffenen hatten in dieser Zeit keine Unterbrechung des Leistungsbezugs von mehr als einem Monat.

Nicht nur Arbeitslose, sondern auch Aufstocker

Zu den erwerbsfähigen Hartz IV-Beziehern zählen nicht nur Arbeitslose, sondern auch

  • Aufstocker, die die Sozialleistung ergänzend zu ihrem Arbeitseinkommen erhalten oder
  • Menschen, die Angehörige pflegen und dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen.

Die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Brigitte Pothmer, die die Anfrage gestellt hatte, nannte die Zahlen «alarmierend».

«Eine große Zahl von Menschen ist dauerhaft von Grundsicherungstransfers anhängig. Das ist die Quittung für die massiven Kürzungen der letzten Jahre und eine verfehlte Arbeitsmarktpolitik», sagte Pothmer der Zeitung.

Weitere News:

In 2015 weniger Sanktionen gegen Hartz IV-Bezieher

Hartz IV-Empfänger können kostenlos Personalausweis erhalten

Schlagworte zum Thema:  Hartz IV, Arbeitslosengeld II

Aktuell

Meistgelesen