| Berufliche Weiterbildung

Sich weiterbilden - mit staatlicher Unterstützung

Berufliche Weiterbildung: besser mit staatlicher Unterstützung
Bild: Haufe Online Redaktion

Ob BAföG oder Stipendium: Mit einem Zuschuss vom Staat ist es leichter, sich beruflich weiterzubilden. Arbeitnehmer oder Selbstständige können verschiedene Leistungen beantragen, um eine berufliche Weiterbildung zu finanzieren.

Für die berufliche Weiterbildung gibt es finanzielle Hilfe von staatlicher Seite. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat in einer übersichtlichen Broschüre "Ausbildung, Job – und dann? Ratgeber zum Start in die berufliche Weiterbildung" die verschiedene Unterstützungsleistungen für Arbeitnehmer und auch Selbstständige zusammengestellt.

Staatliche Leistungen zur Weiterbildung

  • Meister-BAföG: Das Fördergeld gewährt der Staat nicht nur für Meisterkurse. Das Geld dürfen Beschäftigte auch für andere Aufstiegsfortbildungen einsetzen. Dazu zählen z. B. Fortbildungen zum Staatlich Geprüften Techniker, Fachkaufmann oder Programmierer.
  • Weiterbildungsstipendium: Hier haben besonders begabte Berufseinsteiger eine Chance, die jünger als 25 Jahre sind. Sie können sich damit bei der Finanzierung eines Meister- oder Techniker-Lehrgangs unterstützen lassen, sich aber auch fachübergreifend weiterbilden, etwa mit einem EDV-Kurs oder einem Intensivsprachkurs. In einigen Fällen finanziert das Stipendium auch ein berufsbegleitendes Studium.
  • Aufstiegsstipendium: Damit fördert der Staat Berufstätige mit einem besonders guten Ausbildungsabschluss, die studieren wollen. Das Alter des Bewerbers spielt keine Rolle. Er muss aber mindestens 2 Jahre Berufserfahrung vorweisen.
  • Bildungsprämie: Die Prämie fördert Arbeitnehmer mit niedrigem Einkommen. Sie bekommen bis zu 50 % der Kurskosten erstattet, aber höchstens 500 EUR. Angestellte, Selbstständige sowie Beschäftigte im Mutterschaftsurlaub oder in Elternzeit haben Anspruch darauf.

An beruflicher Weiterbildung interessiert?

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) will die berufliche Weiterbildung fördern. Details zu den geförderten Weiterbildungsangeboten können unter einer kostenlosen Hotline 0800 / 262 30 00 abgefragt werden.

Tipp:

Im Rahmen Arbeitsförderung wird die berufliche Weiterbildung ebenfalls gefördert. Daneben können auch Arbeitgeber die Fortbildung ihrer Arbeitnehmer fördern.

Schlagworte zum Thema:  BAföG, Berufliche Weiterbildung, Stipendium

Aktuell

Meistgelesen