Zuschuss zu Sozialleistunge... / 4 Ermittlung der beitragspflichtigen Einnahmen

Zur Berechnung der Beiträge ist zunächst der SV-Freibetrag zu ermitteln. Dieser ergibt sich aus der Differenz aus dem Vergleichs-Nettoarbeitsentgelt und der Nettosozialleistung. Der den SV-Freibetrag übersteigende Teil der arbeitgeberseitigen Leistung ist beitragspflichtig, soweit gleichzeitig die Bagatellgrenze von monatlich 50 EUR überschritten wird.

 

Praxis-Beispiel

Ermittlung SV-Freibetrag

 
  EUR
monatlich
EUR
kalendertäglich
Bruttoarbeitsentgelt 3.000,00  
Vergleichs-Nettoarbeitsentgelt 2.100,00  
Brutto-Zahlungen des Arbeitgebers 500,00  
Nettokrankengeld 1.628,10 54,27
SV-Freibetrag (2.100 EUR – 1.628,10 EUR) 471,90 15,73

Der SV-Beitrag wird durch die Brutto-Zahlungen des Arbeitgebers monatlich um 28,10 EUR überschritten. Dieser Betrag übersteigt jedoch nicht die Freigrenze von 50 EUR. Es liegt keine beitragspflichtige Einnahme vor.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt SGB Office Professional . Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich SGB Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge