Unterkunft und Heizung (KdU) / 4 Besonderheiten bei unter 25-jährigen Leistungsberechtigten

Für Leistungsberechtigte unter 25 Jahren gelten beim Arbeitslosengeld II Besonderheiten. Bedarfe für Unterkunft und Heizung werden nach einem Umzug – z. B. aus der elterlichen Wohnung heraus – nur anerkannt, wenn der kommunale Träger dies vor Abschluss des Vertrags über die Unterkunft zugesichert hat. Eine Verpflichtung zur Zusicherung besteht, wenn

  • die unter 25-jährige Person aus schwerwiegenden sozialen Gründen nicht auf die Wohnung der Eltern oder eines Elternteils verwiesen werden kann,
  • der Umzug zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt erforderlich ist oder
  • ein "sonstiger, ähnlich schwerwiegender Grund" vorliegt.

Ein solcher Grund kann vorliegen, wenn eine

  • neue Partnerschaft gebildet wird,
  • Leistungsberechtigte schwanger ist oder
  • unter 25-jährige leistungsberechtigte Person keine finanzielle Unterstützung der Eltern in der Bedarfsgemeinschaft mehr erhält.

Möglich ist aber auch eine Zusicherung im Rahmen einer Einzelfallentscheidung.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt SGB Office Professional . Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich SGB Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge