Krankenkasse / 4 Zuständigkeit

Der Zuständigkeitsbereich einer Krankenkasse (Bezirk) ergibt sich aus ihrer Satzung.[1]

  • Der Bezirk von Ortskrankenkassen erstreckt sich auf ein oder mehrere Bundesländer.[2]
  • Betriebskrankenkassen sind für einen oder mehrere Betriebe eines oder mehrerer Arbeitgebers zuständig.[3]
  • Innungskrankenkassen sind für die Handwerksbetriebe errichtet, die Mitglieder ihrer Trägerinnungen sind.[4]
  • Betriebs- oder Innungskrankenkassen können sich über ihre Zuständigkeit für bestimmte Betriebe hinaus öffnen. Ihr Zuständigkeitsbereich erstreckt sich dann auf die Bundesländer, in denen zugehörige Betriebe ihren Sitz haben.[5]
  • Ersatzkassen sind bundesweit zuständig.[6]
  • Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau sowie die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See als Träger der Krankenversicherung sind jeweils bundesweit zuständig.

     
    Hinweis

    Vereinigung/Schließung/Insolvenz

    Krankenkassen können freiwillig oder zwangsweise vereinigt werden.[7] Wenn die Leistungsfähigkeit einer Krankenkasse nicht mehr gesichert ist, wird sie von der Aufsichtsbehörde geschlossen.[8] Alternativ droht einer Krankenkasse die Insolvenz, wenn sie zahlungsunfähig ist oder Zahlungsunfähigkeit droht.[9] Betriebskrankenkassen können freiwillig ihr Auflösung beschließen.[10]

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt SGB Office Professional . Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich SGB Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge