Hospiz / 3.1 Anspruchsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme in eine stationäre Hospizeinrichtung ist, dass der Versicherte an einer Erkrankung leidet,

  • die progredient verläuft,
  • bei der eine Heilung ausgeschlossen oder eine palliativ-medizinische und palliativ-pflegerische Versorgung notwendig oder vom Versicherten erwünscht ist,
  • die lediglich eine begrenzte Lebenserwartung von Wochen oder wenigen Monaten erwarten lässt,
  • bei der eine Krankenhausbehandlung i. S. d. § 39 SGB V nicht erforderlich ist und
  • bei der eine ambulante Versorgung im Haushalt oder in der Familie nicht ausreicht.

Die Versorgung in einem stationären Hospiz kommt insbesondere bei folgenden Krankheitsbildern in Betracht:

  • fortgeschrittene Krebserkrankungen,
  • Vollbild der Infektionskrankheit AIDS,
  • Erkrankungen des Nervensystems,
  • chronische Nieren-, Herz-, Verdauungstrakt- oder Lungenerkrankungen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt SGB Office Professional . Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich SGB Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge