Gesamtplanung / Zusammenfassung
 
Begriff

Mit dem Gesamtplan wird sichergestellt, dass die erforderlichen Leistungen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen vom Träger der Eingliederungshilfe in Abstimmung mit dem Leistungsberechtigten hinsichtlich Ziel, Art und Umfang funktionsbezogen individuell festgestellt werden, damit diese nahtlos ineinandergreifen können. Der Gesamtplan ist selbst kein Verwaltungsakt, vielmehr Grundlage zum Erlass des Leistungsbescheids. Er baut auf den bereits im SGB XII vorgesehenen Hilfeplan auf. Er soll ggf. mit dem Teilhabeplanverfahren zusammengelegt werden.

 
Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung

Sozialversicherung: In §§ 117 ff. SGB IX sind die Bestimmungen zum Gesamtplan (Gesamtplan, Gesamtplanverfahren und Gesamtplankonferenz) geregelt.

Die "Orientierungshilfe der überörtlichen Träger der Sozialhilfe (BAGüS) zur Gesamtplanung nach §§ 117 ff. SGB IX/§§ 141 ff. SGB XII" von Februar 2018 enthält Hinweise zur operativen Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt SGB Office Professional . Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich SGB Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge