Corona-Pandemie: Krankenhau... / 4 Änderungen bei Pflegebegutachtungen/für Pflegebedürftige/Entlastungen für Pflegeeinrichtungen

Die Begutachtung zur Beurteilung der Pflegebedürftigkeit sowie Einstufung in die Pflegegrade vom Medizinischen Dienst (MD) kann bis zum 30.9.2020 ohne Hausbesuch aufgrund von Angaben des Pflegebedürftigen oder seines Angehörigen erfolgen. Wiederholungsbegutachtungen werden für diesen Zeitraum komplett ausgesetzt.

Für Pflegegeldbezieher wird die Inanspruchnahme des Pflegeberatungsbesuchs vom 1.1.2020 bis 30.9.2020 ausgesetzt, d. h. den Pflegebedürftigen wird bei Nichtabruf des Pflegeberatungsbesuchs das Pflegegeld nicht gekürzt bzw. eingestellt. Außerdem können Pflegebedürftige die Leistungen der Kurzzeitpflege bis 30.9.2020 auch in stationären Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen in Anspruch nehmen, ohne dass die Pflegeperson gleichzeitig eine stationäre Behandlung erhält.

Bei den ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen werden bis 30.9.2020 die Qualitätsprüfungen ausgesetzt und die pandemiebedingten außerordentlichen Aufwendungen oder Einnahmeausfälle werden über die Pflegeversicherung erstattet. Auch kann zur Aufrechterhaltung der Versorgung (z. B. von den gesetzlichen und vertraglichen Vorgaben und Rahmenbedingungen zur Personalausstattung) abgewichen werden oder weiterer Gestaltungsspielraum eingeräumt werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt SGB Office Professional . Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich SGB Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge