Corona-Pandemie: Krankenhau... / 1.2 Ausgleich für verschobene planbare Operationen / Behandlungen

Damit Behandlungskapazitäten für COVID-19-infizierte Patienten freigehalten werden, erhalten die Krankenhäuser einen finanziellen Ausgleich für verschobene planbare Operationen und Behandlungen. D.h. für jedes Bett, das vom 16.3. bis 30.9.2020 nicht belegt wird bzw. für jeden gegenüber dem Vorjahr nicht stationär behandelten Patienten, wird eine Pauschale in Höhe von 560 EUR pro ausgebliebenen Patienten und Tag gezahlt. Die Liquidität der Krankenhäuser wird durch Erhöhung des "vorläufigen Pflegeentgeltwerts" auf 185 EUR und Verkürzung der Zahlungsfrist auf 5 Tage verbessert.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt SGB Office Professional . Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich SGB Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge