Berücksichtigungszeiten (Ki... / 2 Berücksichtigungszeiten für Pflege

Voraussetzung für diese Berücksichtigungszeit ist, dass die nicht erwerbsmäßig tätige Pflegeperson

  • die Anerkennung der Berücksichtigungszeit beantragt,
  • wegen der Pflege zur Zahlung von höheren Pflichtbeiträgen oder zur "Umwandlung" freiwilliger Beiträge in Pflichtbeiträge berechtigt war,
  • nicht von der Anrechnung einer Kindererziehungszeit ausgeschlossen ist (z. B. Beamte) und
  • bei einer während der Pflege mehr als geringfügig ausgeübten selbstständigen Tätigkeit auch Pflichtbeitragszeiten vorliegen.

2.1 Beginn/Ende

Die Berücksichtigungszeiten beginnen mit der nicht erwerbsmäßigen Pflegetätigkeit, frühestens ab 1.1.1992, wenn der Antrag innerhalb von 3 Kalendermonaten danach gestellt wurde, ansonsten mit dem Antragsmonat. Ende der Berücksichtigungszeiten ist der 31.3.1995, weil nicht erwerbsmäßig tätige Pflegepersonen ab 1.4.1995 grundsätzlich rentenversicherungspflichtig sind.

2.2 Antragstellung nur bis 30.6.1995

Die Berücksichtigungszeiten mussten spätestens bis zum 30.6.1995 beantragt werden (bei Aufnahme der Pflege im März 1995) und können daher heute nicht mehr geltend gemacht werden.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt SGB Office Professional . Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich SGB Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge