| Rentenhöhe

Umfrage: Vielen Deutschen ist die Höhe der Rente unklar

Vielen ist unklar, wieviel Geld ihnen im Rentenalter bleibt
Bild: Michael Bamberger

Viele Deutsche legen Geld für die spätere Rente zurück. Einer Umfrage zufolge können viele jedoch nur vage oder überhaupt nicht einschätzen, wie hoch ihr Einkommen als Rentner aus privater und betrieblicher Altersvorsorge sein wird.

Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des Finanzdienstleisters MLP hervor. Gut ein Viertel (26 Prozent) sind sich bei der Summe ihres Einkommens im Rentenalter «ziemlich sicher». YouGov befragte im August 2014 im Auftrag des Finanzdienstleisters MLP je nach Frage 907 bis 1010 Deutsche ab 18 Jahren.

Unklarheit zur Höhe der Rente

Über die Höhe der gesetzlichen Rente haben 30 Prozent eine «grobe Idee» und genauso viele wissen die Summe «ziemlich sicher». Im Umkehrschluss: 40 Prozent der Menschen wissen nicht oder nicht genau, wie viel gesetzliche Rente sie bekommen.

«Es fehlt vor allem ein einheitlicher Überblick über die eigene gesetzliche und ergänzende Altersvorsorge», teilte Manfred Bauer, Vorstand beim Finanzdienstleister MLP, mit.

Rentenangaben von Gesellschaften oft unklar

MLP untersuchte außerdem die Mitteilungen zum Stand der Rentenversicherung von neun Gesellschaften. Zwar kämen die ihrer gesetzlichen Pflicht nach, ihre Kunden jährlich zu informieren. Allerdings setzten manche Mitteilungen demnach Fachwissen voraus oder stellten die Vertragsdaten unübersichtlich dar. In einigen Fällen müssen die Kunden den Angaben zufolge sogar selbst rechnen, um einen Überblick über ihre Vorsorge zu bekommen.

Schlagworte zum Thema:  Rente, Rentenhöhe, Betriebliche Altersversorgung, Private Altersvorsorge

Aktuell

Meistgelesen