| Finanzen der GKV

Skepsis vor der Zukunft bei Krankenkassen - trotz Überschuss

Krankenkassen haben Rücklagen in Milliardenhöhe angesammelt
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Krankenkassen verfügen über ein bequemes Finanzpolster. Auf den Konten der Krankenkassen und im Gesundheitsfonds findet sich die stattliche Summe von knapp 28 Milliarden EUR. Doch die gesetzlichen Krankenkassen blicken trotzdem voller Sorge in die Zukunft.

Das Finanzpolster der gesetzlichen Krankenversicherung ist ein wenig geschrumpft, sieht aber weiter bequem aus. Trotzdem blicken die Krankenkassen skeptisch in die Zukunft.

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) in Deutschland verfügt über hohe Reserven. Bei den Krankenkassen und im Gesundheitsfonds haben sich zum ende des 3. Quartals 2013 auf rund 27,6 Mrd. EUR angasammelt, wie das Bundesgesundheitsministerium (BMG) am 5.11.2013 in Berlin mitteilt.

Wieder eine Milliarde mehr bei den Krankenkassen

Danach erwirtschafteten die Krankenkassen in den ersten 9 Monaten einen Überschuss von rund 1,47 Mrd. EUR. Allerdings wies der Gesundheitsfonds im gleichen Zeitraum ein Defizit von 2,46 Mrd. EUR auf. Das Defizit beim Gesundheitsfonds beruht vor allem auf der Kürzung der staatlichen Zuschüsse. Allerdings wird im 4. Quartal dank des Weihnachtsgelds das Minus wieder komplett ausgeglichen.

Schwarze Zahlen trotz Defizit im Gesundheitsfonds

Durch das Defizit im Gesunheitsfonds reduzieren sich die Finanzreserven der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) jedoch ein wenig. So betrug das Rekordpolster Ende 2012 noch  28,3 Mrd. EUR. Doch noch ist alles im grünen bereich: Trotz Abschaffung der Praxisgebühr und Prämienzahlungen an die Versicherten rechnet die GKV auch im Jahr 2013 mit schwarzen Zahlen, versicherte das BMG.

GKV-Spitzenverband blickt sorgenvoll in die Zukunft

Die guten Aussichten für das Jahr 2013 dürften nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Überschuss bei den Kassen im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken sei, so der Spreches des GKV-Spitzenverbands, Florian Lanz. "Der Trend sowohl beim Gesundheitsfonds als auch bei den Kassen weist auf eine finanziell herausfordernde Zukunft hin", sagte Lanz.

Weniger Zuschuss für den Gesundheitsfonds

Der GKV-Spitzenverband warnte davor, den Bundeszuschuss weiter zu kürzen. Im Jahr 2013 war die staatliche Finanzspritze zwecks Haushaltskonsolidierung von 14,0 auf 11,5 Mrd. EUR gekürzt worden.

Schlagworte zum Thema:  Rücklage, Krankenkasse, Gesetzliche Krankenversicherung, Praxisgebühr

Aktuell

Meistgelesen