20.03.2014 | Pille danach

Nur neuere Notfallpille bald rezeptfrei erhältlich

Neuere Notfallpille könnte in Deutschland bald rezeptfrei sein.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Während in Deutschland darüber diskutiert wird, ob die "Pille danach" ohne Rezept erhältlich sein soll, könnte eine neuere Notfallpille auch für Frauen in Deutschland bald rezeptfrei werden.

Über eine Freigabe der «Pille danach» gehen die Meinungen auseinander. Jetzt könnte eine neuere Notfallpille auch für Frauen in Deutschland rezeptfrei werden - weil auf EU-Ebene entschieden wird.

Neuere Notfallpille rezeptfrei, ältere «Pille danach» nur auf Rezept

In Deutschland könnte bald eine neuere, noch nicht so gut erforschte Notfall-Pille rezeptfrei werden - hingegen ein älterer Wirkstoff weiter nur auf Rezept zu haben sein. Das sagte die Grünen-Gesundheitspolitikerin Maria Klein-Schmeink der Nachrichtenagentur dpa und berief sich dabei auf Experten-Aussagen im Gesundheitsausschuss des Bundestags.

Grund: Freigabe der Notfallpille durch EMA

Zu erwarten sei die EU-weite Freigabe des Wirkstoffs Ulipristalacetat, sagte Klein-Schmeink. Hintergrund ist, dass für dieses neuere Mittel die Europäische Arzneimittelagentur EMA zuständig ist. Eine mögliche Freigabe der älteren «Pille danach» mit dem Wirkstoff Levonorgestrel wäre hingegen Sache der Bundesregierung.

Gröhe lehnt Freigabe der «Pille danach» weiterhin ab

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) lehnt eine Freigabe ab. Einer anderslautenden Empfehlung des zuständigen Sachverständigenausschusses will er nicht folgen. Klein-Schmeink forderte Gröhe nun auf, seine Haltung vor dem Hintergrund der europäischen Entwicklung zu überdenken.

Längeres Zeitfenster bei Notfallpille

Das Arzneimittel mit Levonorgestrel kann eine Schwangerschaft verhindern, wenn es spätestens 72 Stunden nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr eingenommen wird. Das neuere Präparat eröffnet ein Zeitfenster von bis zu 5 Tagen.

Levonorgestrel in vielen Ländern rezeptfrei erhältlich

In vielen Ländern ist Levonorgestrel rezeptfrei zu haben. Nach einer Umfrage im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung aus dem Jahr 2011 haben 13 % der erwachsenen Frauen schon einmal zur Notfall-Nachverhütung gegriffen.

Schlagworte zum Thema:  Pille danach, Schwangerschaftsabbruch, Medikament, Rezeptfreiheit

Aktuell

Meistgelesen