23.02.2012 | Leistungen Sozialversicherung

Mammografie - Praxisgebühr wird nicht fällig

Bei einer Mammografie werden Röntgenaufnahmen von der weiblichen Brust gemacht. Die Entstehung von Brustkrebs kann dadurch nicht verhindert werden.

Ziel ist vielmehr, Tumore in einem möglichst frühen Stadium zu entdecken. Im Unterschied zu bisherigen Mammografien ist das deutsche Screening-Programm seit 2005 nach europäischen Qualitätsstandards aufgebaut und wird laufend überwacht. Bilder dürfen nur geschulte Ärzte auswerten.

Kassenpatienten kosten die Untersuchungen nichts, es fällt auch keine Praxisgebühr an. Bei Privatversicherten hängt die Kostenübernahme vom Vertrag ab.

Aktuell

Meistgelesen