21.03.2014 | Belastungsgrenze Zuzahlungen

Antrag auf Erstattung für 2013 nicht vergessen

Antrag auf Erstattung von Zuzahlungen für 2013 nicht vergessen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Bei vielen Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung muss eine Zuzahlung entrichtet werden. Übersteigen die Zuzahlungen eine bestimmte Belastungsgrenze, kann ein Teil der geleisteten Zahlungen auf Antrag erstattet werden.

Zuzahlungen müssen z. B. bei Arzneimitteln, Massagen, Krankengymnastik oder auch bei einer Krankenhausbehandlung geleistet werden.

Begrenzung der Zuzahlungen auf 2 bzw. 1 %

Versicherte müssen aber nicht unbegrenzt Zuzahlungen leisten. Die gesetzlichen Zuzahlungen sind auf maximal 2 % der (Familien-)Bruttoeinnahmen im Kalenderjahr begrenzt, für chronisch kranke Versicherte auf 1 %. Bei niedrigen Einkünften sind folglich nur geringe, bei hohen Einkünften höhere Zuzahlungen zu leisten.

Erstattung auf Antrag

Die über diese Höchstgrenzen hinaus entrichteten Eigenanteile können auf Antrag erstattet werden. Die gesetzlichen Krankenkassen prüfen, ob ein Teil der im vergangenen Jahr geleisteten Zuzahlungen zurückgezahlt werden kann.

Weitere Informationen zur Belastungsgrenze finden Sie im Stichwort im "Haufe SGB Office Professional"!

Schlagworte zum Thema:  Zuzahlung, Krankenversicherung, Knappschaft, Belastungsgrenze

Aktuell

Meistgelesen