| Leistungen Sozialversicherung

Erleichterter Zugang zur Zuschussrente

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will nach Medien-Informationen den Zugang zu der geplanten Zuschussrente erleichtern.

Die Ministerin wolle die Mindestzeiten für private Altersvorsorge senken, die für die Zuschussrente vorgewiesen werden müssten, berichtete die Frankfurter Rundschau am 17.3.2012. Die Koalition will sich Anfang kommender Woche auf Eckpunkte einigen.

Zuschussrente soll Altersarmut verhindern

Die Zuschussrente, mit der geringe Altersbezüge vom Staat auf 850 EUR aufgestockt werden sollen, ist zur Verhinderung von Altersarmut geplant. Voraussetzung soll sein, dass die Betroffenen jahrzehntelang Mitglied der Rentenversicherung waren und auch kontinuierlich privat fürs Alter vorgesorgt haben. Die Ministerin hat dabei nach eigenem Bekunden vor allem Frauen im Blick, die Teilzeit gearbeitet, Kinder erzogen, Eltern gepflegt und nach ihren Möglichkeiten zusätzlich fürs Alter vorgesorgt haben.

Aktuell

Meistgelesen