| Wirtschaftsrecht

Werbeslogan für Früchtequark „So wichtig wie das tägliche Glas Milch“ = irreführend

Karius und Baktus lassen grüßen: Der Werbeslogan „So wichtig wie das tägliche Glas Milch“ ist für einen Früchtequark irreführend und wettbewerbswidrig. Das gilt jedenfalls, wenn der Quark um ein Vielfaches zuckerhaltiger als Milch ist.

Geklagt hatte die Wettbewerbszentrale, weil sie in der Aussage eine bewusste Irreführung der Verbraucher sah.

 

Calcium entspricht der Milch, nur war es leider vielmehr Zucker

Die Wettbewerbszentrale hat die Werbeaussage „So wichtig wie das tägliche Glas Milch“ auf einem Früchtequark als Irreführung des Verbrauchers beanstandet

  • Zwar sei es richtig, dass eine Portion Früchtequark so viel Calcium enthalte wie ein Glas Milch.
  • Verschwiegen werde aber, dass der Zuckergehalt den von Milch um ein Vielfaches übersteige.

 

Doch nicht der geeignete Ersatz für ein Glas Milch

Mit dem Slogan werde den Eltern suggeriert, man könne das „tägliche Glas Milch“ durch den (zuckerhaltigen) Früchtequark ersetzen. Das wollte das OLG Stuttgart so nicht durchwinken.

 

OLG wollte nicht auf das Zutatenverzeichnis verlassen

Das LG Stuttgart hatte die Klage der Wettbewerbszentrale, noch abgewiesen. Der Verbraucher werde durch die Aussage nicht irregeführt - so die karieskühnen LG-Richter - da er das Produkt lediglich als Ergänzung zu Milch begreife. Zur Information über die Zusammensetzung könne er das Zutatenverzeichnis lesen, aus dem sich der Zuckeranteil ergebe.

Das Oberlandesgericht Stuttgart hat dagegen die Auffassung der Wettbewerbszentrale bestätigt.

(OLG Stuttgart, Urteil v. 3.2.2011, 2 U 61/10).

Aktuell

Meistgelesen