26.01.2011 | Schadensersatz

Verwalter haftet für falsche Behauptung

Bestätigt der Verwalter den Wohnungseigentümern „ins Blaue hinein“, der Test einer Maßnahme habe ergeben, dass die Maßnahme zur Behebung eines Mangels geeignet sei, haftet er den Eigentümern auf Schadensersatz, wenn sich die Maßnahme als nutzlos erweist.

Hintergrund

In einer WEG kam es an einigen Fenstern zum Eintritt von Nässe. Daraufhin wurden zunächst an einigen Fenstern testweise Schienen eingebaut, um zu klären, ob das eine geeignete Maßnahme zur Behebung des Nässeeintritts darstellt.

Nach einiger Zeit beschloss die Eigentümerversammlung, an allen betroffenen Fenstern solche Schienen einzubauen. Tatsächlich führte der Einbau der Schienen dann aber nicht zu dem gewünschten Ergebnis.

Im Nachhinein ist streitig, ob der Verwalter oder ein Miteigentümer in der Versammlung erklärt hat, dass die testweise eingebauten Schienen zu dem gewünschten Effekt geführt haben und an den Fenstern, an denen die Schienen testweise eingebaut waren, keine Nässe mehr eintritt.

Die Wohnungseigentümer verlangen nun vom inzwischen abgelösten Verwalter Schadensersatz, weil die Aufwendungen für den Einbau der Schienen nutzlos gewesen seien.

Entscheidung

Nach Auffassung des OLG München kommt ein Schadensersatzanspruch gegen den Verwalter in Betracht.

Der Verwalter war zwar nicht verpflichtet, das Ergebnis der testweise durchgeführten Maßnahme durch einen Sachverständigen feststellen zu lassen. Sollte er aber ohne eigene Überprüfung „ins Blaue hinein" erklärt haben, der Test mit den Schienen sei erfolgreich verlaufen, hätte er hierdurch seine Verwalterpflichten verletzt und müsste Schadensersatz leisten.

Hat hingegen nur ein Miteigentümer in der Versammlung erklärt, dass mit den Schienen keine Nässe mehr eingetreten sei, so kann dem Verwalter keine Pflichtverletzung vorgeworfen werden.

Da noch aufgeklärt werden muss, wer in der Versammlung was erklärt hat, hat das Gericht den Rechtsstreit an die vorige Instanz zurückverwiesen.

(OLG München, Beschluss v. 13.1.2011, 32 Wx 32/10).

Aktuell

Meistgelesen