07.12.2011 | allg. Zivilrecht

Kabinett will Steuersenkungen auf den Weg bringen

Die Bundesregierung will heute (7.12.2011) die von der schwarz-gelben Koalition ab 2013 geplante Steuerentlastung auf den Weg bringen. Die Grundfreibeträge für 13013 und 2014 sollen steigen.

Abbau der kalten Progression?

Das Kabinett will dazu einen Gesetzentwurf von Finanzminister Schäuble (CDU) zum Abbau der sogenannten kalten Progression verabschieden. Die Steuersenkung kostet den Staat jährlich rund sechs Milliarden Euro. Einen Großteil dieser Mindereinnahmen will der Bund allein schultern.

 

Anhebung des steuerlichen Grundfreibetrages für 2013 und 2014

Die Steuerpläne sehen eine Anhebung des steuerlichen Grundfreibetrages in den Jahren 2013 und 2014 um insgesamt 350 Euro auf dann 8.354 Euro für Ledige pro Jahr vor. Parallel dazu soll - mit Ausnahme der "Reichensteuer" - der Tarifverlauf so geändert werden, dass die Steuersätze künftig erst bei einem höheren Einkommen greifen.

 

Aktuell

Meistgelesen