31.10.2013 | Recht gesurft im WWW

Fünf Fundstücke für Juristen

Bild: Haufe Online Redaktion

Es sind nicht in allen Muscheln Perlen, aber man muss sie alle durchsuchen. Das macht die Suche im Internet oft etwas mühsam. Wir haben ein bisschen vorsortiert und präsentieren hier wie üblich zum Wochenende ein paar Fundstücke zum Thema Recht im weitesten Sinne.

1. Geflogen: Ab dem 1. November kann man sich mit Ansprüchen aus Flugärger (Verspätung etc.) mit einer Airline an zwei neue außergerichtliche Schlichtungsstellen wenden, eine davon vom Bundesamt für Justiz.

2. Gelacht: Eigentlich darf man fast nicht über die Ausspähfreu(n)de der USA lachen, aber man kann es ja bei diesem Witz von und mit Herrn Obama mal versuchen.

3. Gepunktet Latein klingt fein, man muss ja nicht unbedingt ein Latinum haben, mit ein paar gut platzierten Brocken steht man auch so gut da, sofern man nicht offensiv danebenhaut.

4. Gefahrgeneigt: Der Anwaltsberuf birgt manche Gefahren, darunter manche, mit denen auch pessimistische Juristen nicht auf Anhieb gerechnet hätten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Vgl. auch unsere früheren Surferträgen im Internet:

Agenda 2 mit den Fundstücken zu Bewerbung, Belehrung, Belastung, (Ab) Berufung und Betreuung

Haufe Online Redaktion

Schlagworte zum Thema:  Flugverspätungen