29.08.2014 | Was Sie wissen müssen

Fünf Fundstücke für Juristen

Bild: Haufe Online Redaktion

Leichtsinn und Übermut tut selten gut. Auch Kurzsichtigkeit wird langfristig kaum von Erfolg gekrönt. Für (künftige) Mandanten gilt: Kein Video ins Internet, auch nicht zwecks Ice Bucket Challenge, wenn man zur Fahndung ausgeschrieben ist. Auch keine Raubkopien unter nachverfolgbarem Online-Pseudonym. Für Anwälte gilt: Saure Mandanten lieber "entschärfen" und bei Entzug der Zulassung alle anwaltlichen Aktivitäten einstellen.

Einfahren wegen Ice Bucket Challenge: Wer etwas auf sich hält, kippt sich heute auf Aufforderung einen Eimer Wasser oder Eis über den Kopf. Manchmal geht das ins Auge bzw. endet es im Knast.

Einfahren wegen Raubkopie: Wer im Kino nicht nur Popcorn kaut, sondern Raubkopien filmt und sie später ins Netz stellt, wird schnell erwischt und kann kaum mehr mit Milde rechnen. Gerichte und Filmindustrie reagieren mittlerweile „Fast and Furious“.

Einfangen enttäuschter Mandanten: Ein Mandant, der seine Enttäuschung über eine Kanzlei hinausposaunt, kann damit ihr durch viele erfolgreiche Prozesse erworbenes Renommee beschädigen.

Abgeschmettert beim Bundesverfassungsgericht: Edathys Verfassungsbeschwerde gegen die Durchsuchung seiner Wohnungen und seines Abgeordnetenbüros sowie den Zugriff auf seine E-Mails wurde aus formellen und materiellen Gründen abgewiesen.

Wissen, wann Schluss ist: Ein ehemaliger Anwalt, der sich nicht mit dem Entzug seiner Zulassung abfinden wollte, muss nun Sozialstunden leisten. Er hatte nicht nur sein Schild hängen lassen, sondern sich auch weiterhin vor Gericht und in der Referendarsausbildung betätigt.

...................................................................................................

Vgl. auch unsere früheren Surffunde im Internet in der Agenda 41 mit den Fundstücken:

Praxistipp zum Bundesligastart: Neue Einnahmequelle für Rechtsanwälte.

Streit bei Familie Scheel: Wer darf sich um den kranken Ex-Bundespräsidenten kümmern?

Obacht Fahrzeughalter: Zahlen, ohne zu fahren?

"Ach du grüne Neune": Warum man besser den Haupteingang benutzt.

Kein Fundstück zu "Richter Gnadenlos" im Container.

Haufe Online Redaktion

Schlagworte zum Thema:  Juristen