Hülfskasse Deutscher Rechtsanwälte hilft Anwälten in Not

Die Hülfskasse Deutscher Rechtsanwälte ist ein gemeinnütziger Verein, der Spenden von Anwälten für Anwälte sammelt. Erleidet ein(e) Rechtsanwalt/Anwältin einen schweren Schicksalsschlag, wie z.B. eine Krankheit, und wird dadurch berufsunfähig, springt sie ein. Der Verein für Solidarität unter den Anwälten besteht seit 1885 und unterstützen nicht nur Anwälte, sondern auch deren Witwe(r)n oder Kinder.

Die „Hülfskasse Deutscher Rechtsanwälte“ ruft auch in diesem Jahr in einer Weihnachtsaktion zu Spenden und zur Mitteilung über Anwälte in Notsituationen auf.

Hilfe von Anwälten für Anwälte

Die Hülfskasse ist eine geschichtsträchtige Ergänzung der Solidargemeinschaft: Ursprünglich sollten die Kammern selbst „Fürsorgeeinrichtungen für Rechtsanwälte und deren Hinterbliebene (...) schaffen“. In vier deutschen Kammerbezirken hat die 1885 gegründete „Hülfskasse für Deutsche Rechtsanwälte“ heute noch diese Funktion. Als gelebte Solidarität hilft die Hülfskasse aber in allen 28 Kammerbezirken Deutschlands, nicht nur im Bereich der Mitgliedskammern.

Weihnachtsspendenaktion 2019 für bedürftige Kolleginnen und Kollegen

Die Hülfskasse ruft auch in diesem Jahr zu Spenden zugunsten von bedürftigen Rechtsanwältinnen, Rechtsanwälten sowie für deren Familien und Hinterbliebenen auf. Im Jahr 2018 gingen bei der Hülfskasse aufgrund der großen bundesweiten Hilfsbereitschaft Spenden in Höhe von insgesamt 202.853 Euro ein. Hierdurch konnten bundesweit bedürftigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sowie deren Familien mit einer Spende zu Weihnachten geholfen werden. Erwachsene erhielten jeweils 650 Euro, Kinder freuten sich über jeweils 450 Euro.

Beispielsweise trug die Weihnachtsspende für eine Rechtsanwältin mit einer Gehbehinderung dazu bei, dass sie ihren PKW rollstuhlgerecht umbauen lassen konnte. Aus eigenen Mitteln hätte die Familie mit zwei kleinen Kindern diesen Umbau nicht bezahlen können

Auch kleine Spendenbeträge sind willkommen

Über das Online-Formular auf der Webseite www.huelfskasse.de kann man unkompliziert spenden. Auch kleine Beträge sind willkommen.

Außerdem bittet der Vorstandsvorsitzende darum, für eine Unterstützung in Frage kommende Personen auf die Hülfskasse aufmerksam zu machen. Die Hülfskasse unterstützt in Notsituationen, die z. B. durch Alter oder Krankheit entstanden sind.

Spendenkonto: Deutsche Bank Hamburg

IBAN: DE45 2007 0000 0030 9906 00

BIC: DEUT DEHH XXX 

Die Spenden an die Hülfskasse sind steuerabzugsfähig.

Steuer-Nr. 17/432/06459

Kontakt: Kleine Johannisstraße 6 , 20457 Hamburg, Tel.: (040) 36 50 79, Fax: (0 40) 37 46 45, E-Mail: info@huelfskasse.de 

Facebook: facebook.com/huelfskasse

Sollte Ihnen im Kollegenkreis ein Notfall bekannt werden oder Sie selbst betroffen sein:

Nehmen Sie Kontakt mit Hülfskasse Deutscher Rechtsanwälte auf. Sie unterstützt nicht nur in den vier Mitgliedskammerbezirken beim Bundesgerichtshof, Braunschweig, Hamburg und Schleswig-Holstein, sondern auch in den weiteren 24 Kammerbezirken.

Schlagworte zum Thema:  Rechtsanwalt, Spende