11.12.2015 | Recht gesurft im WWW

Fünf Fundstücke für Juristen

Fundstücke für Juristen
Bild: Haufe Online Redaktion

Niemand muss sich selber belasten, denn Zwang zur Selbstbelastung verletzt die Menschenwürde. Ist deshalb Reden Silber und Schweigen Gold? Jedenfalls sollte man sich für eine Variante entscheiden. Das Wort  zur Zulässigkeit der NPD wird bald das BVerfG ergreifen. Zu einem stummen Rechtsschwert griff, mit einer Strafanzeige wegen Sachbeschädigung, ein enttäuschter Fußballfan: Ein feiger Torwart hatte den Elfmeterpunkt ausgebudelt, blieb aber straffrei.

1. Vom Reden und Schweigen: Frau Zschäpe spricht

2. Düsseldorfer Tabelle: Die Unterhaltstabelle ändert sich zum 1.1.2016 schon wieder.

3. Fallbearbeitung ohne Zulassung: Wer einen Kollegen ohne Anwaltszulassung mit der Bearbeitung eines Rechtsfalls betraut, riskiert das Honorar.

4. BVerfG und die NPD: Das Bundesverfassunggericht wird sich im März mit der Frage beschäftigen, ob die NPD verfassungsfeindlich und eine Gefahr für die Demokratie ist.

5. Sachbeschädigung am Elfmeterpunkt? Auch wenn der Torwart sportlich unfair den Elfmeterpunkt versenkt, ist das zwar fies, aber keine strafbare Sachbeschädigung.

Vgl. auch die früheren Surffunde im Internet in der Agenda 90:

Postfach verschoben: Es klappt nicht mit dem beA zum 1.1.2016, EDV-Projekt wurde wohl unterschätzt. 

Pflichtverteidiger festgehalten: Bloß weil der Angeklagte flüchtet, darf der Pflichtverteidiger das Handtuch noch nicht werfen.

Roben-Rebell rehabilitiert: Und es geht doch ohne - OLG München sieht kein Gewohnheitsrecht zum Robetragen vor Augsburger Amtsrichtern.

Trotz Bewährungsstrafe kein Zulassungsentzug: Es geht auch ohne. Eine strafrechtliche Verurteilung wird für Anwälte meist durch den folgenden Verlust der Zulassung zum materiellen Todesstoß - aber nicht immer ...

Tom Hanks als Anwalt: Mit "Bridge of Spies" widmet sich Steven Spielberg dem Kalten Krieg, Agenten und einem Anwalt.

Haufe Online Redaktion

Schlagworte zum Thema:  Juristen, Rechtsanwalt