27.02.2012 | Familien- & Erbrecht

BMF zu Umzugskosten: absetzbare umzugsbedingte Unterrichtskosten + sonstige Umzugsauslagen ab 1.1.20

Bei einem beruflich bedingten Umzug ist die ganze Familie betroffen. Der Wohnsitz ist zu wechseln, das geht ins Geld und Kinder müssen die Schule wechseln, das ist auch nicht einfach und manchmal kostet es Kraft und Unterricht, den Anschluss nicht zu verpassen. Was hier steuerlich in 2012 anerkannt wird, lesen Sie hier.

Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt zur Anwendung der §§ 6 bis 10 des Bundesumzugskostengesetzes (BUKG) für Umzüge ab 1.1.2012 Folgendes:

  1. Der Höchstbetrag, der für die Anerkennung umzugsbedingter Unterrichtskosten für ein Kind nach § 9 Abs. 2 BUKG maßgebend ist, beträgt bei Beendigung des Umzugs ab 1.1.2012 1.657 EUR.
  2. Der Pauschbetrag für sonstige Umzugsauslagen nach § 10 Abs. 1 BUKG beträgt a) für Verheiratete bei Beendigung des Umzugs ab 1.1.2012 1.314 EUR;b) für Ledige bei Beendigung des Umzugs ab 1.1.2012 657 EUR.

 

Der Pauschbetrag erhöht sich für jede in § 6 Abs. 3 Sätze 2 und 3 BUKG bezeichnete weitere Person mit Ausnahme des Ehegatten zum 1.1.2012 um 289 EUR.

(BMF, Schreiben v. 23.2.2012, IV C 5 - S 2353/08/10007).

Aktuell

Meistgelesen