Verwalter / 2 Kriterien der Verwalterauswahl

Bei der Verwalterauswahl kann eine Gemeinschaft folgende Voraussetzungen verlangen:

  • Bonitätsnachweis des Verwalters
  • Ausbildung oder grundlegende Kenntnisse im kaufmännischen Bereich
  • Kenntnisse im Bereich der Wohnungswirtschaft und entsprechende Berufserfahrung
  • Kenntnisse rechtlicher Art
  • Kenntnisse in technischen Bereichen
  • Vorlage einer Jahresabrechnung, des Wirtschaftsplans und Nachweis über die Art der Buchhaltung
  • Nachweis der letzten Weiterbildungsmaßnahme
  • Ungefähre Anzahl der verwalteten Einheiten
  • Bei großen Gemeinschaften wird häufig nachgefragt, ob auch die Kapazitäten vorhanden sind, das heißt ausgebildete Angestellte, besetzte Telefone, Notrufnummer, Softwareprogramme, Büroräume, Büroausstattung etc.
  • Versicherungen für den Verwalter
  • Mitglied in einem Fachverband
 

Hinweis

Vertrauensstellung

Ein Verwalter muss verlässlich sein (zumal er fremde Vermögenswerte betreut) und die Belange der Gemeinschaft nicht in der Öffentlichkeit kundtun. Die Eigentümer müssen ihrem Verwalter in finanzieller und wirtschaftlicher Hinsicht vertrauen können. Oftmals ist er Streitschlichter zwischen verschiedenen Parteien. Er sollte versuchen, jedes Problem möglichst objektiv zu betrachten und sich nicht auf eine Seite stellen. Nur so kann er zu einem harmonischen Zusammenleben beitragen.

Seine Aufgabe ist außerdem die Sicherung des Gemeinschaftseigentums. Er muss Schäden abwehren, dazu benötigt er rechtliche und technische Kenntnisse. Sind bereits Schäden aufgetreten, wird er sich um eine ordnungsgemäße, schnelle und gut durchorganisierte Beseitigung kümmern. Auf Grenzen wird er stoßen, wenn die Gemeinschaft Anforderungen stellt, denen er nicht gewachsen ist oder andererseits Anforderungen nicht akzeptiert, die dringend notwendig für die Gemeinschaft sind. In beiden Fällen kann er sich durch Fachliteratur oder seinen Fachverband weiterhelfen lassen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge