Verkehrsrecht auf einen Bli... / V. Erstes Mandantenschreiben
 

Rz. 49

Muster 1.4: Erstes Mandantenschreiben

 

Muster 1.4: Erstes Mandantenschreiben

_________________________ (Name)

_________________________ (Anschrift)

Verkehrsunfall vom: _________________________

_________________________ (Anrede),

in der vorbezeichneten Angelegenheit danke ich Ihnen für das mir übertragene Mandat und freue mich, dass Sie mir Ihr Anliegen anvertraut haben. Ich werde mich bemühen, die Sache zu Ihrer Zufriedenheit zu bearbeiten und zu einem guten Ergebnis zu führen. Mit Schreiben vom heutigen Tag habe ich Ihre Ansprüche gegenüber der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung dem Grunde und der Höhe nach angemeldet. Mein Schreiben an die A-Versicherung AG füge ich (in Kopie) bei. Bereits jetzt möchte ich Sie darauf hinweisen, dass Zahlungen auf die Ihnen entstandenen Schadenspositionen durch die Gegenseite erst in einigen Wochen zu erwarten sind. Die Rechtsprechung billigt dem Haftpflichtversicherer zur Prüfung der Einstandspflicht eine Frist von ca. vier bis sechs Wochen zu. Gegebenenfalls wird die gegnerische Haftpflichtversicherung vor einer Entscheidung erst Einsicht in die amtliche Ermittlungsakte nehmen wollen.1

Parallel zur Anmeldung Ihrer Ansprüche gegenüber der gegnerischen Haftpflichtversicherung habe ich bereits die Übersendung der amtlichen Ermittlungsakte bei der Behörde beantragt. Mein Akteneinsichtsgesuch liegt dem Schreiben bei. Die Übersendung der Akte wird erfahrungsgemäß mehrere Wochen in Anspruch nehmen, da diese u.a. erst nach Abschluss der Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft oder Bußgeldbehörde und nicht durch die Polizei, welche mit den Ermittlung befasst ist, erfolgt. Bedauerlicherweise kann von uns auf die Schnelligkeit der Bearbeitung und Weiterleitung kein Einfluss genommen werden.

Sobald die Akte oder eine Reaktion der Gegenseite hier eingeht, werde ich Sie davon in Kenntnis setzen und die Schadensregulierung weiter vorantreiben. Wenn sich die Gegenseite, Versicherungen oder Behörden direkt an Sie wenden, leiten Sie mir die Unterlagen bitte in Kopie direkt zu.

Im Fall des Personenschadens

Für die Bezifferung des Personenschadens benötige ich noch weitere Angaben Ihrerseits.

Sofern Ihnen aufgrund der unfallbedingten Heilbehandlung Kosten entstanden sind (Zuzahlungen zu Medikamenten oder zur Physiotherapie, Praxisgebühr), bitte ich um Übersendung der ausgestellten Quittungen, damit diese Positionen ebenfalls bei der A-Versicherung AG angemeldet werden können.

Ebenso würde ich Sie bitten, mir mitzuteilen, bei welchen Ärzten Sie wegen der Unfallverletzungen in Behandlung waren. Ich würde die A-Versicherung AG dann auffordern, bei diesen Ärzten Arztberichte anzufordern. Hintergrund eines solchen Vorgehens ist, dass die Gegenseite in diesem Fall gleich die Kosten für die Erstellung übernimmt und diese Positionen nicht Ihrerseits zunächst verauslagt und von der gegnerischen Haftpflichtversicherung eingefordert werden müssten.

Diesbezüglich bitte ich Sie, mir die beigefügte Schweigepflichtentbindungserklärung unterzeichnet zurückzusenden. Einige Ärzte wünschen die Vorlage einer solchen Erklärung zur Bestätigung, dass Sie mit der Herausgabe der persönlichen Daten einverstanden sind.2

Wegen der Position des Schmerzensgeldes bitte ich Sie, aus Ihrer Erinnerung heraus ein Krankentagebuch anzulegen und grob aufzulisten, welche Beschwerden bereits am Unfalltag bestanden und wie sich diese im Laufe der Zeit gebessert haben. Von den sichtbaren Verletzungen sollten Sie zudem Fotos fertigen und mir diese ebenfalls zuleiten.

Weiterhin sollte aufgeführt werden, welchen Hobbies, bzw. typischen Freizeitbeschäftigungen Sie unfallbedingt nicht nachgehen konnten. Mit Hilfe Ihrer Ausführungen, die nur für meine Unterlagen bestimmt sind, werde ich nach Erhalt des Arztberichtes den Schmerzensgeldanspruch beziffern und die Position nach Ausheilung der Unfallverletzungen konkret bei der Gegenseite anmelden. Sofern mit einer Ausheilung der Verletzungen in naher Zukunft nicht zu rechnen ist, würde ich zunächst einen Vorschuss auf den Personenschaden anfordern.3

Bei eventuellen Rückfragen steht Ihnen mein Büro gern jederzeit zur Verfügung. Gern können Sie hierzu auch die neuen Medien nutzen und eine E-Mail senden. Ebenso möchte ich Sie auf meine Homepage _________________________ hinweisen, der weitergehende nützliche Informationen zum Verkehrsrecht zu entnehmen sind.4 Ich bedanke mich für Ihr Vertrauen. Über den Fortgang der Angelegenheit werde ich berichten.

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen

(Rechtsanwalt)

Anlagen:

– Akteneinsichtsgesuch (in Kopie)

– Schreiben an die A-Versicherung AG (in Kopie)

– Deckungsanfrage beim Rechtsschutzversicherer (in Kopie)

– Schweigepflichtentbindungserklärung5

 

Rz. 50

Erläuterungen der Fußnoten in Muster 1.4

Fußnote 1

Es empfiehlt sich, den Mandanten möglichst frühzeitig auf Umstände hinzuweisen, die zu einer Verzögerung der Schadensregulierung führen können, damit sich der Mandant darauf einstellen kann. Schließlich kann Unwissenheit zu einem Spannungsverhältnis ja so...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge