Zu beteiligen sind

 

1.

die Ehegatten,

 

2.

die Versorgungsträger, bei denen ein auszugleichendes Anrecht besteht,

 

3.

die Versorgungsträger, bei denen ein Anrecht zum Zweck des Ausgleichs begründet werden soll, und

 

4.

die Hinterbliebenen und die Erben der Ehegatten.

[1] § 219 vor Inkrafttreten erneut geändert durch Gesetz zur Strukturreform des Versorgungsausgleichs.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Deutsches Anwalt Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Deutsches Anwalt Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge